Nach einem Jahr und 10 Tagen ist nun das 20.000km Service fällig. Bisher lief meine BMW R1200 GS einwandfrei. Außer der planmäßig durchgeführten Servicearbeiten wurden einige von BMW vorgeschriebene Modifikationen (Verlegung des ABS Sensors, Drosselschraube gegen das Überbremsen und einspielen von SW updates), sowie der Austausch der Kupplung und des Windschildes auf Kulanz durchgeführt. Die bei ca. 18.000km von mir selbst gewechselte Birne des Hauptscheinwerfers funktioniert einwandrei :-). Die Reifen wurden jeweils für den bevorstehenden Einsatzzweck getauscht. Die serienmäßig montierten Michelin Anakee, welche sich als super Allroundreifen erwiesen, wurden nach der ersten Saison und ca 8200km für die Südamerikareise gegen Continental TKC 80 getauscht. Nachdem diese die 5.500km in Südamerika perfekt abgespult hatten habe ich bei km Stand 14.200 für den Einsatz auf unseren Alpenpassstrassen auf Michelin Pilot Road umgerüstet. Perfekter Grip auf Asphalt, nass oder trocken! Nun werde ich für die bevorstehenden Südtirol- und Friaulausflüge wieder auf Endurobereifung umsteigen und den Bridgestone Battle Wing aufziehen.
 
Ich freue mich schon auf die nächsten 20.000km!

Leave a Reply

Your email address will not be published.