Mongolei 2010: Ulaanbaatar: Schwarzmarkt “Naran Tuul Zakh”

Den Vormittag beginnen wir gemütlich bei einem langen Frühstück und gehen dann fast nahtlos über zum Mittagessen. Am Nachmittag marschieren wir zum “Naran Tuul Zakh” dem Schwarzmarkt in Ulaanbaatar. Der Markt ist groß, die Orientierung fällt schwer. Angeboten wird alles, Nahrungsmittel, Schmuck, Schuhe, Gewand, Haushaltswaren, Jurten, Haustiere, …. Der Besuch ist etwas anstrengend, viele Leute drängen sich in den engen Gängen. Aus reiner Blödheit lasse ich mich auch noch beklauen, die Wut über die eigene Dummheit hebt die Stimmung nicht wirklich. Wir haben keine besonderen Dinge entdeckt und nach ca. 3h verlassen wir den Markt wieder. Nach dem staubigen Marsch zurück ins Oasis Guesthouse ist eine Dusche dringend notwendig.

Wir quatschen mit einem Schweizer Paar und es stellt sich heraus, dass er Gitarrist ist und heute Abend in der Tschinghis Beer Hall ein Konzert geben wird. Um 20h machen wir uns also auf den Weg in die Stadt. So erleben wir auch eine Busfahrt in Ulaanbaatar. Matthias tritt unter dem Namen “Omega Dog” (www.omegadog.ch) auf. Wir genießen den Abend und verlassen später, während eines Stromausfalls das Lokal – natürlich nicht ohne vorher bezahlt zu haben!

Wetter: Nachts über 10°, früh Sonne, nachmittags Sonne bei 30°

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *