Mongolei 2010: Terkhiin Tsagaan Nuur

Wir schlafen bis 9h und stehen eigentlich nur auf, da die Sonne das Zelt schon ziemlich aufheizt. Frühstücken gemütlich Rührei und Löskaffee. Den Vormittag verbringen wir mit dem Erledigen allerlei liegengebliebener Arbeit, aufräumen, Tagebuch schreiben, Photos sichern etc. Nach dem Mittagessen liegen wir gemütlich in der Sonne.

Am Nachmittag gesellt sich eine Gruppe Einheimischer zu unserem Plätzchen. Schnell kommen wir mit ihnen ins – naja “Gespräch”, so gut wie möglich eben. Zuerst wollen sie mit mir Fischen, aber eine Fliegenrute haben sie noch nicht gesehen, sie wollen immer mehr Blei am Vorfach anbringen um besser auswerfen zu können. Mit einer großen Heuschrecke an einem Großen Haken und viel Blei versucht es erst der eine, dann ein anderer – leider ohne Erfolg, denn sie schienen ziemlich zuversichtlich etwas zu fangen. Nun probiere ich es wieder, mit gewohnter Wurftechnik und den von zu hause mitgebrachten Ködern. Leider habe ich auch heute keinen Erfolg, zum Glück bekommen wir von der netten mongolischen Familie jeder eine Schale Schafeintopf und jede Menge getrockneten Käse. Später sogar noch Heidelbeeren. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein Ehepaar aus UB handelt und den drei Schwestern des Mannes und deren Männern aus der Nähe von Tariat mit deren Kindern. Wir schätzen in Summe waren es bestimmt 15 Personen. Alle gesellig und gastfreundlich. Zum Glück kann ich ihnen mit allerlei nützlichen Tools wie Axt und Säge aushelfen, und mich so für die Verköstigung bedanken.

Als es finster wird machen wir noch ein paar Photos mit der Familie, bevor wir uns glücklich in unser Zelt zurückziehen.

WhiteLake_Mongolia      WhiteLake_Mongolia (2)      DSC_0139      DSC_0154      P1050906      P1050930      DSC_0007 (4)      DSC_0013 (4)      DSC_0017 (4)      DSC_0001 (4)      DSC_0157 (4)

Wetter: Nachts um 7, vormittags sonnig, nachmittags sonnig um 25

Leave a Reply

Your email address will not be published.