Sony Alpha 7 IV – ILCE-7M4 7M4B – A7 IV

SONY α7 IV Vollformat-Hybrid-Kamera

Seit dem iPhone 7 fotografiere ich ausschließlich mit dem iPhone. Warum nun der Wechsel auf eine Vollformatkamera? 

Warum eine Vollformatkamera?

Zoom:

    • Smartphone stoßen beim Zoomen, notwendig für Tier- und Landschaftsfotografie schnell an ihre Grenzen. Durch den rein digitalen Zoom geht zoomen immer auf die Qualität / Auflösung des Bildes, gleich dem Cropen in der Bildbearbeitung

Portrait:

    • Bouqet, Freistellen, unscharfer Hintergrund wird bei Smartphones durch einen Software-Trick erreicht, indem ein scharfes Bild des Vordergrundes (Gesicht) und ein unscharfes Bild des Hintergrundes übereinander gelegt werden. Die Abgrenzung zwichen Vorder- und Hintergrund gelingt der Software NOCH nicht so gut wie der optischen Lösung mit Objektiv und Blendeneinstellung

Sonnenstern:

    • Der Sonnenstern entsteht durch die Lamellen der Blende. Anzahl Lamellen x 2 ergibt Anzahl der Sonnenstrahlen

Lichtempfindlichkeit:

    • Der größere Sensor einer Vollformatkamera kann mehr Licht aufnehmen

CROP-Faktor:

    • Kein Crop im Gegensatz zu Smartphones, ASP-C oder  MFT (Micro-Four-Third) Kameras

Last but not least: G.A.S.

    • “Gear Acquisition Syndrom” (Geräte-Anschaffungs-Syndrom) 😉

Warum entscheide ich mich für die Sony Alpha 7 IV für Fotografie und Video?

Die A7 IV wurde Ende 2021 vorgestellt. Sie ist für meine geplanten Einsatzzwecke die aktuell beste Mittelklasse Vollformat Hybridkamera am Markt. 

AUFLÖSUNG von 33MP

      • Die Auflösung von 33MP bietet den noch notwendigen Spielraum in der Nachbearbeitung (Ausschnitte in Hochformat aus Querformat mit genügend hoher Auflösung, Möglichkeit des Cropens (Bildausschnitt vergrößern) ohne zu großen Qualitätsverlust, kann teure Zoom-Objektive für nur gelegentlichen Einsatz ersetzen. etc

Autofokus

      • Fotografieren ist für mich die Dokumentation einer Reise, sportlichen Aktivität oder Events. Ich bin kein Studiofotograf oder passionierter Tierfotograf, der 5 Stunden im Gebüsch auf einen Vogel wartet um dann von 100 Fotos eines nutzen zu können. Für mich muss also quasi jede Foto (brauchbar) scharf sein. Den Moment, das Kind, das Tier etc. kann ich die Szene nicht wiederholen lassen. Der Autofokus ist daher ein Hauptentscheidungsgrund für die Sony mit Augen und Gesichtserkennung. Dies sowohl für Menschen, Vögel und andere Tiere. Wie dies in der Praxis funktioniert werdet ihr laufend in den kommenden Beiträgen sehen.

Videofunktionen

      • 4K 60p – Allerdings nur mit 1,5-fachem Crop-Faktor und einer CFExpress Typ-A Speicherkarte. Auch wenn das menschliche Auge 4K nicht sieht, für die Post Produktion und den YouTube Algorythmus jedoch wichtig. 
      • HEVC/H.265 Aufnahmeformat. Das Aufnahmeformat der Zukunft? Eventuell, derzeit noch nicht mit jedem Gerät, App kompatibel
      • Bildstabilisierung: Handgeführte Aufnahmen sollen durch den “Active-Modus” zu verwacklungsfreien Videos führen. Dies würde einen teuren Gimbal überflüssig machen. Wie dies in  Verbindung mit Sony Objektiven nut Bilsdstabilisierung (OSS) funktioniert wird sich zeigen. 

Serienbildgeschwindigkeit

      • 10 fps (Bilder pro Sekunde) schafft die A7 IV lediglich bei komprimierten RAWs, bei verlustfrei und unkomprimierten RAWs lediglich ca. 6 fps. Die Dauer der Serienaufnahme hängt zusätzlich noch stark von der verwendeten Speicherkarte ab (siehe Speichermedien). Ein Grund, warum ich mich für die 80GB CFExpress Typ-A entschieden habe, da hier bei der Tierfotografie doch der ein oder andere Moment verloren gehen könnte.

Klappbildschirm

      •  Voll klapp- und drehbares Display. Finally! Auch wenn es nicht nur Fans für diese Lösung gibt, für mich absolut unverzichtbar. Speziell wenn man mal selbst vor der Kamera steht.

Zubehör

      • Objektive: Über 100 E-Mount Objektive in allen Preisklassen! Original Sony, von günstig, Mittelklasse (G – G-Serie) und Profibereich (GM G-Master Serie), als auch oder Sigma, Tamron, Samyang, Viltrox. Nicht nur, dass Sony alle notwendigen Objektive bereits anbietet und liefern kann, besteht durch die Offenheit gegenüber Drittanbietern ein unschlagbares Gesamtangebot in allen Preisklassen.
      • Gleiches gilt für alle sonstigen notwendigen Ergänzungen wie Akkus, Mikrofone, L-Winkel, Taschen etc.. Hier ist das Sony “Universum” – unerreicht!

Alternative zur A7 IV: Der Vorgänger, die Sony A7 III

Relevante Verbesserungen gegenüber Alpha III

      • Sucher (höhere Auflösung und weniger Ruckeln), Display (bessere Farbabstimmung, und voll klappbar)
      • Videofunktionen (neue Videoformate, 4K60,..)
      • Höhere Auflösung 33MP statt 24MP
      • Touch Bedienung des Menus

Vorteile der Alpha III

      • Derzeit tolles Preis- / Leistungsverhältnis
        • Neupreis bei 1.800,– EUR
        • Gebraucht ab 1.200,– EUR Tendenz fallend
      • Geringeres ISO Rauschen durch geringere Auflösung

Fazit Alternative A7 III: Für alle, die auf die neuen Videofeatures verzichten können absolut top! Dann solltest du aber auf alle Fälle auch die Alpha 7C (kompaktes Gehäuse mit Technik der A7III mit vollem Klappdisplay) in Betracht ziehen.

A7 IV Body

Zu den bekannnten bzw. auf der Sony Homepage erklärten Features, Specs Produktbeschreibung findet ihr hier ein paar Infos, welche mir noch mehr Spaß mit der Kamera bereiten:

SW-Update

Um alle verfügbaren Funktionen und Verbesserungen deiner Kamera zu genießen, sowie gelöste Bugs zu beseitigen, empfehle ich, mit ein bis zwei Monaten Abstand zum Veröffentlichungsdatum, die aktuelle Firmware einzuspieln. Alle nötigen Informationen findest du unter diesem Link: Sony Support Deutschland.

GPS Koordination mit Fotos speichern

Leider besitzt die A4IV keinen integrierten GPS-Sensor. Um deine Fotos Orten zuordnen zu können gibt es dennoch mehrere Möglichkeiten:

        • App

Via Bluetooth kannst du die GPS-Koordinaten von der Sony Imaging Edge übertragen. Die App ist für iOS und Android verfügbar, hat jedoch leider sehr schlechte Bewertungen ;-( . Ich hoffe Sony verbessert die App schnellstmögich. Die Kamera und das Smartphone via Bluetooth koppeln und GPS aktivieren.

        • Quo-Vadis GPS Track Aufzeichnung

Ich benutze seit Jahren die Software “Quo Vadis GPS”. Mit dieser Software ist es möglich, die Fotos einem aufgezeichneten Track (GPS-Koordinaten mit Zeitstempel entlang der aufgezeichneten Route) zuzuordnen. Hierbei ist wichtig, dass die Uhrzeit am GPS-Gerät mit der der Kamera sekundengenau übereinstimmt. Ebenso muss das GPS-Gerät wie z.B. Garmin Overlander (besser jedoch ein kleines mobiles Gerät) permanent eingeschalten sein und sich natürlich am Standort der Kamera befinden.

        • GPS-Tracker / GPS-Logger

Sorry, diese Geräte sind vom Markt verschwunden, leider habe ich derzeit kein verfügbares Gerät gefunden.

Einstellungen / Vorbelegung Steuerlemente und FN-Tasten

            Foto

Landschaft

Portrait

Tiere

Aufnahme speichern, Format

RAW

JPG

Dual 

Video

Tag (ISO, Blende, Theme)

Nacht

Slo-Mo 

Timelapse  

Vollformat Kamera

Sony Alpha 7 IV – 33 MP, Echtzeit AF, 10BpS, 4K60p

Die derzeit wohl beste Vollformat Hybridkamera am Markt. Ideal für ambitionierte Fotografen, die sowohl atemberaubende Fotos, als auch Videos in 4K erstellen möchten.

Schießstand Foto & Video

Unterschied zur A7 III, Preis, Sensor, HEIF und verlustfreies RAW, ISO und Rauschverhalten, IBIS, Autofokus, Ergonomie, Speicherkarten, Display Sucher, Video Vloggen, 4K60 mit Crop…

Stefan Wiesner

Langzeit der Sony Alpha 7 A7 IV, Gehäuse und Bedienung, ISO und Rauschen, Farben und Dynamikumfang, Auflösung, Filmen…

Sony E-Mount Objektive

Objektive

    70-200 GM II

    24-70 GM II

    24-105 OSS

    16-35 PZ

Konverter

        1-fach

        2-fach

Filter

        Polarisation

        Graufilter 

 

Standard Reisezoomobjektiv 24-105

Sony FE 24-105mm f/4 G OSS 

Sony E-Mound Standardzoom auf Reisen unerlässlich als schnelles “immer drauf” Zoomobjektiv mit überzeugenden Eigenschaften.

SEL24105G

Speichermedien                  

CFExpress Typ-A

Teuer aber schnell – 700MB/s Schreibgeschwindigkeit. Erforderlich für längere Serienbildaufnahmen und Videos in 4K60

SDXC UHS-I, U1, V10 

Zu langsam für die Sony A7 IV. Lediglich ca. 100MB/s Schreibgeschwindigkeit

SDXC UHS II , U3, V90

Mindestanforderung für die Sony A7 IV. Rund 260MB/s Schreibgeschwindigkeit

SDXC UHS III

noch nicht verfügbar…
 

Einstellungen zum Speichern auf beide Speicherkarten, – medien    

                        Video – CFExpress

                        Foto – SD-Card

                        Datein von CFExpress auf günstigere SD kopieren, falls Speicherkapaität bis zum nächsten Backup nicht ausreicht

Siehe auch: Datenbackup Off-Grid mittels Powerbank und Smartphone 

 

Speicherkarte Compact Flash Express

Sony CFExpress Typ-A (80GB, Typ A, 800 MB/s Lesen, 700 MB/s Schreiben)

Unbedingt erforderliche, schnelle Speicherkarte für die Sony Alpha 7 IV. Für Videos in 4K60 und längere Serienbildaufnahmen zwingend notwendig. Für einen Tag sollten die 80GB sowohl für Fotos als auch Videos ausreichen. Da die Alpha 7 IV einen zweiten SD-Karten Steckplatz hat, verwende ich dort eine günstigere SD-Speicherkarte mit 1 TB um die Daten darauf auslagern zu können.

Speicherkarte SDXC 1 TB 

SanDisk Extreme PRO 1 TB SDXC – 170 MB / s, UHS-1, Klasse 10, U3, V30

Diese Karte verwende ich für normale JPG Fotos und komprimierte RAW Fotos (nicht verlustfrei), Diese Karte dient auch als Auslagerungsspeicher für die kleine und teure CFExpress Typ-A Karte falls diese nicht rechtzeitig mittels Backup wieder frei wird.

Zubehör

    Essentiell

        Zusatz- Ersatzakku

        Ladegerät

            Merfachladegerät

            220-Volt oder USB-C

                Ladedauer

                via Powerbank

        Displayschutzfolie

        Tasche, Rucksack

            Schutz

            Größe

            Volumen, Inhalt

    Optional

        Mikrofon

Richtmikrofon Rode Video II

kein Akku, 

leicht, klein

Smartphone-PC-Fotoapparat, 

für Videokonferenzen, Live-Stream, …

Notwendiges Zubehör: Dead Cat Windschutz

Wireless Ansteckmikrofon

        Stativ

        Gorillapod

        Gimbal

        Camera Clip für Schultergurt oder Gürtel

        Sony Fernbedienung

Richtmikrofon – kompakt und leicht

Rode VideoMic GO II, USB Richtmikrofon für Kamera, Smartphone, PC

Tolles kleines Richtmikrofon, verwendbar auf Kamera, dem Smartphone und PC. Es hat keinen eingebauten Akku, somit kein zusätzlicher Aufwand zum Laden. Günstigere Alternative das VideoMic GO für Rund 60,– EUR.

Detaillierte Infos auf YouTube von Schießstand Foto und Video

Fellwindschutz “dead cat” für Rode Richtmikrofon

Rode WS12 Fellwindschutz für VideoMic GO II

Passt perfekt auf das Rode VideoMic GO II und macht einen hochwertigen Eindruck. Praxistest noch ausständig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.